Aus weiblicher Feder

Laura Konjetzky, Klavier

Aus weiblicher Feder
Aus weiblicher Feder
Quelle: Konjetzky

Kultur- und Bürgerhaus - Stadt Marne

Infos zum Event:

Die Pianistin und Komponistin Laura Konjetzky studierte an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Basel. Als Komponistin schrieb sie zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke, sowie Tanz- und Theatermusiken. Als Pianistin spielte sie etliche Solowerke für den Bayerischen Rundfunk ein und konzertierte bereits in Deutschland, Österreich, Spanien, Rumänien, Frankreich und der Schweiz. Für ihr Schaffen wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie war Stipendiatin im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg und erhielt vom Bayerischen Staatsministerium ein Stipendium für einen Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris. Für das Djerassi Resident Artists Program in Kalifornien, USA wurde sie als Komponistin ausgewählt und erhielt das Europäische Musikautoren-Stipendium der GEMA, sowie das Internationale Stipendium Oberpfälzer Künstlerhaus im Virginia Center for the Creative Arts, USA. www.laurakonjetzky.com Programm: Mel Bonis (1858-1937): Desdémona aus Femmes de Légende Cécile Chaminade (1857-1944): L‘Ondine Op. 101 Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847): Notturno / Andate con espressione / Melodie Nr. 2 & 3 Op. 4 aus six mélodies pour le piano Laura Konjetzky (*1977): Nocturne 3 (2013) / Nocturne 5 (2014) / „Sehnsucht“ für Klavier Solo und Zuspielung (2017)
Diese Veranstaltung ist zur Zeit nicht für den Verkauf freigegeben.
Hast Du Fragen zur Bestellung?
04851 / 95969710

Bei technischen Problemen:
07152 / 9259 - 700